Oxyvenierungstherapie gegen Corona Nachwehen

Die Reha Nachfrage bei genesenen Covid-19 Patienten steigt exponentiell. Die Erholung einer überstandenen Corona Infektion kann über mehrere Monate andauern. Die Oxyvenierungstherapie hilft ehemaligen Corona Patienten zu einer raschen und effektiven Regeneration.

Was ist die Oxyvenierungstherapie?

Die intravenöse Sauerstofftherapie nach Dr. H. S.  Regelsberger ist eine leicht durchzuführende, nahezu nebenwirkungsfreie Methode zur Stärkung der körpereigenen antioxidativen und antientzündlichen Abwehrmechanismen. Durch die intravenöse Zufuhr von gasförmigem Sauerstoff (Oxyvenierungstherapie), welcher als „fremd“ erkannt wird, kommt es zu einer Reaktion im Blut. Dadurch wird unter anderem eine Reihe von weiteren Abwehrmechanismen aktiviert, die die positiven Wirkungen der Oxyvenierungstherapie bei Durchblutungsstörungen, Allergien, chronischen Entzündungen, Autoimmunerkrankungen und auch als Unterstützung bei der Behandlung von onkologischen Erkrankungen erklären können. Die Behandlung mit Sauerstoff in Form einer Oxyvenierungstherapie erzielt bereits nach wenigen Anwendungen spürbaren Erfolg.

Schnelle und effiziente Erholung nach Covid-19 Infektion

Im Iran wurde die Oxyvenierungstherapie bereits bei Corona Patienten in Krankenhäusern angewandt. Die Patienten, welche mit der Sauerstofftherapie behandelt wurden, zeigten einen wesentlich milderen Verlauf. Bei der Vergleichsgruppe ohne unterstützende Behandlung wurden dramatischere Verläufe mit Intensivpflicht dokumentiert.

Das Pharmaceutical Newspaper (19/2020) berichtet, dass das Coronavirus das Darmgewebe beeinflusst. Akute Herzschäden sind häufig der Grund für die Intensivpflege. Auch die Thrombosetendenz ist stark erhöht, welche das Risiko von Lungenembolien und Nierenschäden vervielfacht. Selbst eine Standardbehandlung mit gerinnungshemmenden Mitteln kann thrombotische Komplikationen nicht verhindern. Genau hier wird die Oxyvenierungstherapie angewendet. Eine chinesische Studie belegt, dass die Werte „interleukin-6 (= Entzündungsreaktion) und D-dimer Level (entsteht, wenn der Organismus versucht ein Blutgerinnsel wieder aufzulösen = ein Spaltprodukt bei der Auflösung von Blutgerinnseln)“ verlässliche Parameter für einen bevorstehenden schweren Verlauf einer Covid-19 Erkrankung sind. Bei einer Covid-19 Infektion kommt es zu einer generalisierten Entzündung, welche schwere Durchblutungsstörungen und somit Organschäden zur Folge hat.

Österreichischer Allgemein Mediziner schwört auf Oxyvenierungstherapie

Herr Dr. Christoph Heiserer aus Steyr bietet die Sauerstoffbehandlung schon seit Jahren seinen Patienten an. Auch er ist von der Wirkung der Therapie überzeugt und empfiehlt die Anwendung der Sauerstofftherapie.

Außerdem hilft die Oxyvenierungstherapie gegen COPD die 3. häufigste Todesursache in der EU mehr zu diesem Thema finden Sie HIER